Schließen

DPF Double Piston Flow Comparator

Durchflusskalibrierung mit Gasen bei Überdruck

Das System dient zur Erzeugung eines auf die SI-Einheiten Länge und Zeit rückführbaren Volumenstroms mit Gasen. Die Kalibriereinrichtung wird vorzugsweise mit Luft betrieben, die mit bis zu 6 bar Überdruck eingespeist werden kann. Die Anlagen stellen Kalibriernormale für bspw. Gaszähler, kritische Düsen, Mass Flow Meter, LFE, Venturidüsen und Lecktestgeräte dar.


Technische Daten

DPF120L – Primärnormal 120 l/h

Arbeitsbereich0,25…120 l/h
Messunsicherheit
(4…100 l/h)
Typ A: ≤ 0,10% (k=2)
Typ B: ≤ 0,20% (k=2)
Messzeitent > 20 s
MediumLuft – atmosphärisch
Druckluft
Optional: andere Gase
Betriebsdruckbis 6 bar Überdruck
(7 bar abs.)

DPF6000 – Primärnormal 6000 ml/h

Arbeitsbereich6…6000 ml/h
Messunsicherheit
(100 ml/h…5000 ml/h)
Typ A: ≤ 0,12% (k=2)
Typ B: ≤ 0,20% (k=2)
Messzeitent > 25 s
MediumLuft – atmosphärisch
Druckluft
Optional: andere Gase
Betriebsdruckbis 6 bar Überdruck

Messprinzip

Die Kolben werden über eine Spindel von einem Schrittmotor verfahren. Im Ausgangszustand ist einer der Kolben voll ein- und der andere voll ausgefahren. Über den Kolbenquerschnitt und die Verfahrgeschwindigkeit kann der Volumenstrom hochpräzise eingestellt werden. Am Ende des Kalibriervorgangs befinden sich beide Kolben in entgegengesetzter Position zur Ausgangslage.


Features

  • Messunsicherheiten bis 0,10% (k=2)
  • Beliebig lange Vortemperierung mit Kalibriermedium
  • Kalibrierungen mit Druckluft oder anderen Gasen (optional)
  • Kein Messfehler durch Temperaturschichtungen
  • Volumenstrom stufenlos einstellbar

Sie sind an weiteren Details interessiert?

Bei Fragen zögern Sie nicht und kontaktieren Sie unser EP-E Serviceteam.