Schließen

Kalibrierloop für Wasserstoff

Die aktuellen Fragen im H2-Netzwerk…

  • Wie viel Wasserstoff verbraucht mein Prozess?
  • Wie viel Wasserstoff wurde vom Netzbetreiber bereitgestellt?
  • Und wie kann ich sicher sein, dass die präzise abgerechnet wird?

Diese Fragen beschäftigen Ingenieure und Kaufmänner gleichermaßen. Da in Deutschland mittelfristig ein Wasserstoffverteilnetz entstehen wird, hat sich unser Kunde, die RMA Rheinau GmbH Co. KG, dazu entschlossen, einen Kalibrierloop für Gaszähler zu errichten. Die Anlage wird in ihrer Größe die weltweit erste dieser Art sein. Das Wasserstoffprojekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert, um Lösungsmöglichkeiten für die deutsche Wasserstoffwirtschaft voranzubringen.

„Wir freuen uns, die Kalibriersoftware sowie die messtechnisch relevante Messtechnik liefern zu dürfen. Des Weiteren sind kritische Düsen unterschiedlicher Größe in unserem Umfang, um in Zusammenarbeit mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) die Rückführung der Messtechnik auf einen Nationalen Standard gewährleisten zu können.“

Thomas Kappes (CEO)
Eckdaten und Leistungsumfang
  • Software für Messdatenerfassung, Kalibrierung und Datenbank unter LabView
  • Referenzmesstechnik Durchfluss bestehend aus Master Metern und Wirkdruckelementen
  • Einzelgrößenmesstechnik inkl. Datenerfassungshardware
  • Kritisch betriebene Düsen zur Rückführbarkeit
Technische Spezifikation
Qmin … Qmax5 … 6500 m³/h
Pmax … Pmin16 barg (ideal 8 barg) … 51 barg
NennweitenDN50 … DN300
Messunsicherheit für
den Kalibrierwert eines Prüflings
≤ 0,3 % (Idealziel 0,2 %)

Wie sehen Ihre Anforderungen im H2-Netzwerk aus?

Wir unterstützen Sie bei Ihren H2-Aktivitäten und
bieten Ihnen das entsprechende Know-how, Ihr Projekt umzusetzen.