Schließen

BP Bell Prover

Kalibrier- und Transferstandards mit höchster Genauigkeit

Die Gasmessglocken stellen Primärnormale für die Durchflusskalibrierung mit Luft dar. Das System basiert auf einer seit vielen Jahren bewährten Technologie der PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig), die weltweit in nationalen Messinstituten zur Kalibrierung von Düsen und anderen Normen wie Gaszählern, Differenzdrucktransmittern usw. eingesetzt wird.


Technische Daten

BP100 – Bell Prover, System PTB

Arbeitsbereich0,4..100 m³/h
Messunsicherheit
(1 m³/h…65 m³/h)
Version A: ≤ 0,06% (k=2)
Version B: ≤ 0,15% (k=2)
Messzeitent ≥ 20 s
Betriebsdruck1100 Pa

BP250 – Bell Prover, System PTB

Arbeitsbereich1…250 m³/h
Messunsicherheit
(2,5 m³/h…160 m³/h)
Version A: ≤ 0,06% (k=2)
Version B: ≤ 0,15% (k=2)
Messzeitent ≥ 20 s
Betriebsdruck1100 Pa

Messprinzip

Der zylindrische, oben geschlossene Hohlkörper (Glockenzylinder) sinkt zur Erzeugung eines Durchflusses in ein mit Sperrflüssigkeit gefülltes Standgefäß und verdrängt das eingeschlossene Luftvolumen. In Abhängigkeit von der Sinkgeschwindigkeit der Glocke wird ein Volumenstrom erzeugt, welcher wiederum auf die SI-Einheiten Länge und Zeit zurückgeführt werden kann.


Features

  • Messunsicherheiten bis 0,06% (k = 2)
  • Direkte Kalibrierung von kritischen Düsen und anderen Prüflingen zur Durchflusseinstellung
  • Stufenlos einstellbarer Volumenstrom

Sie sind an weiteren Details interessiert?

Lernen Sie unsere Prüfstände kennen und zögern Sie nicht, uns Ihre Anforderungen vorzustellen! Gerne beraten wir Sie zu besonderen Anforderungen!